Datterich als Desinfektionsspender

Merck unterstützt den Gewerbeverein Arheilgen bei der Ausstattung der Arheilger Geschäfte mit Originellem Spender

Ralf Göthling von Merck bei der Übergabe des Spenders

(bh) Der Arheilger Gewerbeverein hatte die Idee seine Mitglieder mit einem Originellen Desinfektionsspender zu unterstützen. Die Idee der Schreinerei Luther einen „Ständerspender“ aus Holz zu bauen kam sehr gut an. Unter den verschiedenen Motiven, Datterich, Langer Ludwig, Fünf Fingerturm konnte gewählt werden, die Wahl fiel auf das Darmstädter Original, den Datterich. Wichtig war dem Gewerbeverein, dass seine Mitgliedsbetriebe eine sinnvolle Möglichkeit erhalten, das Hygienekonzept umzusetzen, dabei seinen Kunden etwas besonders zu bieten. Mit freundlicher Unterstützung des langjährigen zuverlässigen Partners, der Firma Merck, konnte das Vorhaben zügig umgesetzt werden.

Merck übernahm die Kosten für die Produktion von 20 „Spendern“. Die ersten Spender konnten am Montag übergeben werden, hierfür möchte sich der Arheilger Gewerbeverein recht herzlich bedanken. 

„Das haben wir für unsere unmittelbaren Nachbarn gerne getan, dieses Projekt haben wir sofort zugesagt“, so Ralf Goethling, Umfeldbeziehungen Merck, der Stellvertretend für Dirk Sulzmann, den ersten Spender übergeben hat. Dies ist ein Beitrag der Firma Merck und des Arheilger Gewerbevereins in Zeiten von Corona, alles erdenkliche für die Sicherheit der Kunden der Arheilger Geschäfte, aber auch seiner Mitgliedsbetriebe zu gewährleisten. 

 

[ Zurück ]